logo image

Advanced Leadership Performance

Ausgangslage

Die ständig komplexer werdende Arbeitswelt stellt immer höhere Anforderungen an eine Führungskraft. „Führen“ gestern hieß vor allem Managementkompetenz besitzen, Führungsinstrumente beherrschen – „Führen“ morgen bedeutet vor allem Führen durch Persönlichkeit in einer sich ständig verändernden, komplexen Arbeitswelt.

Hierzu gehören Schlüsselqualifikationen, die sich in diesem Qualifizierungskonzept widerspiegeln.

 

Beispiele für Ziele/Nutzen

Unternehmensebene

  • Qualifizierte Führungskräfte gestalten das Betriebsklima
  • Sich heute auf Anforderungen von morgen vorzubereiten sichert Wettbewerbsvorteile

 

Gruppenebene

  • Vertrauensbildung als Voraussetzung für einen konstruktiven Austausch mit Kollegen/Kolleginnen
  • Möglichkeit der Vernetzung von Teilnehmern/Teilnehmerinnen untereinander

 

Individuelle Ebene

  • Inhaltlich-fachliche Weiterbildung
  • Motivation durch differenzierte Selbstreflexion und Stärkung der Persönlichkeit

 

Möglicher Aufbau eines Programms

Das Advanced Leadership Performance-Programm stellt eine berufsbegleitende Maßnahme dar. Über einen Zeitraum von 9–18 Monaten sind ca. 4 mehrtägige Termine pro Gruppe zu planen.

 

Modulbeispiele

Modul I:Selbstführung – kenne Dich selbst

  • Die Führungsrolle – eine Rollenreflexion
  • Macht und Einfluss – Erweiterung der persönlichen Handlungsmöglichkeiten
  • Bearbeitung aktueller Problemsituationen aus der konkreten Führungspraxis der Teilnehmer/-innen
  • Selbstmotivation
  • Persönliche Entwicklungsfelder: Wohin kann und sollte ich wachsen/mich entwickeln?
Modul II:Selbstführung – Work-Life-Balance

  • Rollenvielfalt – Ich will alles?
  • Persönliche Ziele und Visionen
  • Stressentstehung – Auswirkung – Bewältigung
  • Zeitmanagement und Selbstorganisation
  • Coaching – 100 Prozent Eigenverantwortung ist ein gutes Gefühl

 

Beispielgrafiken

Beispiel 1: Beispiel 2: Beispiel 3: Beispiel 4: